Fortnite Creative Creator Content Rules and Guidelines

Fortnite-Kreativmodus – Regeln und Richtlinien für Creators

28.1.2022
Von Das Fortnite-Team

Regeln für den Fortnite-Kreativmodus

Der Fortnite-Kreativmodus ermöglicht es Spielern, innerhalb von Fortnite Erlebnisse zu erstellen und zu veröffentlichen.

Fortnite soll ein sicherer und toller Ort sein, an dem jeder Videospiele spielen und sich mit seinen Freunden treffen kann. Dies ist auch in unseren Community-Regeln verankert. 

Während ihr neue Erlebnisse und Karten in Fortnite erschafft, bitten wir um eure Mithilfe, damit Fortnite weiterhin ein Ort bleibt, der für alle sicher und freundlich ist. Wir möchten außerdem sicherstellen, dass du dein Erlebnis im Fortnite-Kreativmodus einfach erstellen und damit erfolgreich sein kannst. 

Diese Regeln für den Fortnite-Kreativmodus sollen die Rahmenbedingungen für das Erstellen, Bewerben und Monetarisieren eurer Erlebnisse im Fortnite-Kreativmodus festlegen und euch zeigen, was erlaubt und was nicht erlaubt ist. Bitte nehmt euch die Zeit, um sie euch sorgfältig durchzulesen, bevor ihr euer erstes Erlebnis im Fortnite-Kreativmodus veröffentlicht. Wir wünschen euch viel Erfolg für euer Erlebnis!

Kurze Erklärung

Dein Erlebnis, deine Verantwortung – daher musst du dich auch an alle relevanten Regeln halten:

  1. Dein Erlebnis muss sowohl den nachfolgenden Regeln als auch den Inhaltsrichtlinien von Epic Games entsprechen.
  2. Dein Verhalten muss sowohl den nachfolgenden Regeln als auch den Community-Regeln von Epic Games entsprechen.
  3. Jegliche Werbung für dein Erlebnis, sowohl innerhalb als auch außerhalb von Fortnite, muss sowohl den nachfolgenden Regeln als auch den Markenrichtlinien für den Fortnite-Kreativmodus entsprechen. 

Die Regeln

1 Regeln und Richtlinien für Creators

Da es unser gemeinsames Ziel ist, dafür zu sorgen, dass Fortnite für alle eine sichere und freundliche Umgebung bleibt, müssen eure Inhalte diesen Regeln folgen:

1.1 Eine sichere Umgebung – Wir erlauben keine Inhalte, in denen illegale Aktivitäten dargestellt werden oder mit denen für diese geworben wird. Dazu zählen unter anderem Belästigung, Mobbing, tätliche Angriffe, Doxing, Swatting, Glücksspiel, Drogenmissbrauch, Tierquälerei, Betrug, Hacken und Raubkopieren. Inhalte, in denen Gewalt gegen andere gebilligt oder sogar propagiert wird, haben hier nichts zu suchen.

1.2 Eigene Daten schützen – Um Betrügern nicht auf den Leim zu gehen (Phishing, Kaufen/Verkaufen von Kontoinformationen), solltet ihr personenbezogene Daten niemals im Insel-Chat preisgeben. Natürlich solltet ihr diese auch nicht von anderen Spielern anfordern.

1.3 Intoleranz und Diskriminierung – In Fortnite wird Vielfalt in Bezug auf Abstammung, ethnische Zugehörigkeit, Hautfarbe, Religion, Geschlechtsidentität, sexuelle Orientierung, Beeinträchtigungen, Herkunft und sonstige Aspekte willkommen geheißen. Wir möchten nicht, dass andere Benutzer oder Gruppen durch Inhalte erniedrigt, ausgegrenzt, mit hasserfüllter Sprache attackiert oder schlechtgemacht werden. 

1.4 Lieben … nicht hassen – Erschafft keine Inhalte, die hasserfüllte Symbole oder Darstellungen enthalten oder die Gewalt verherrlichen oder zur Gewalt anstiften.

1.5 Mobbing und Belästigung – Respektiert jene, die an euren Inhalten mitwirken. Wenn ihr andere bedroht, einschüchtert, erniedrigt, beleidigt oder beschimpft, ist das ein schwerer Regelverstoß. Anzügliche Kommentare oder anzügliches Verhalten, jemandem nachzustellen oder die Privatsphäre einer anderen Person zu verletzen, ist ebenfalls nicht erlaubt.

1.6 Ehre, wem Ehre gebührt – Es ist euch nicht gestattet, euch als ein anderer Benutzer, Streamer, Prominenter, Regierungsbeamter, Epic-Mitarbeiter oder sonst wer auszugeben. Auch solltet ihr davon absehen, für die Schöpfung eines anderen Benutzers die Lorbeeren kassieren zu wollen. Es ist nicht in Ordnung, sich als jemand anderes auszugeben, um Leute hinters Licht zu führen oder sie zu betrügen.

1.7 Die Regeln einhalten – Das Erschaffen von Inseln, auf denen die Nutzung von bekannten Cheats, Exploits, Glitch-Gegenständen, Server-Abstürzen und Fehlern beworben wird, ist nicht gestattet. Ihr dürft eure Insel natürlich auch nicht für betrügerische Aktivitäten nutzen, um andere Spieler abzuzocken. Dazu gehören unehrliche Methoden, wie das Ausnutzen des „Unterstütze einen Creator“-Programms oder die Implementierung von Clickbait-Werbung.

1.8 Nur angemessene Sprache – Eure Insel muss einen angemessenen Namen tragen; obszöne Texte oder Symbole sind ebenso wenig gestattet wie kreative Umschreibungen oder visuelle Abbildungen von Texten, mit denen ihr diese Regeln zu umgehen versucht. Dies gilt auch für alle Texte und Bilder, die auf eurer Insel zu finden sind.

1.9 Wetten strikt verboten – Glücksspiele, Tombolas oder Casino-Spiele, die echtes Geld oder V-Bucks nutzen, sind nicht gestattet.

1.10 Creators, bleibt bei euren Inseln … – Links zu anderen Websites haben auf eurer Insel nichts verloren. Hinweis: Die Bewerbung von Social-Media-Profilen/-Kanälen auf den folgenden Plattformen ist erlaubt, solange ihr sie nicht mit einer URL verseht.

1.11 Bleibt beim Fortnite-Look: Beim Bewerben eures Erlebnisses in Fortnite müssen die Werbemittel (wie zum Beispiel Thumbnails und Videos), die ihr verwendet, sich so anfühlen und so aussehen wie Fortnite: Die Spieler dürfen nicht in die Irre geführt werden, welche Art von Erlebnis sie erwartet. Es dürfen keine Fotos verwendet werden.

1.12 Hardwarerichtlinien beachten – Stellt sicher, dass eure Inseln keine Server-Probleme verursachen – egal, ob absichtlich oder unabsichtlich. Die Bildwiederholrate sollte immer über 30 FPS bleiben. Geht einfach nach bestem Gewissen vor!

1.13 Jugendfreigabe beachten – Fortnite wird primär von Jugendlichen gespielt (ESRB Teen 13+, PEGI 12+). Erstellt keine Inhalte, die für Jugendliche ungeeignet sind. Dazu gehören unter anderem Inhalte für Kinder oder Erwachsene (also zum Beispiel Kinderlieder und Poledancing).

2 Zusammenarbeit mit anderen Creators

2.1 Wenn ihr einen anderen Creator bittet, euch beim Erstellen eures Erlebnisses zu helfen, oder wenn ihr einem anderen Creator beim Erstellen seines Erlebnisses helft, stellt dies eine Vereinbarung zwischen euch und der anderen Partei dar. Epic Games ist kein Teil dieser Vereinbarung und trägt in keinerlei Hinsicht dafür die Verantwortung.

3 Bewerben eures Erlebnisses

Wir möchten sicherstellen, dass ihr euer Erlebnis im Fortnite-Kreativmodus einfach bewerben und damit erfolgreich sein könnt. Das Bewerben eures Erlebnisses, sowohl innerhalb als auch außerhalb von Fortnite, muss den folgenden Regeln entsprechen:

3.1 Nutzung von geistigem Eigentum von Epic Games und Fortnite

3.1.1 Beim Bewerben deines Erlebnisses darf euer Erlebnis nicht den Eindruck vermitteln, dass es in Kooperation mit Epic Games erstellt wurde oder in irgendeiner Art ein offizielles Fortnite-Erlebnis von Epic Games ist oder gewesen ist.

3.1.2 Beim Bewerben eures Videos dürft ihr das „Erstellt in Fortnite“-Logo verwenden, solange ihr dabei die Markenrichtlinien für den Fortnite-Kreativmodus einhaltet.  

3.1.3 Die Logos von Fortnite und Epic Games dürfen in euren Erlebnissen oder in den Werbematerialien für eure Erlebnisse nicht verwendet werden. 

3.1.4 Sämtliche von euch für die Bewerbung eures Erlebnisses verwendeten Assets müssen unsere Markenrichtlinien für den Fortnite-Kreativmodus befolgen und sich so anfühlen und so aussehen wie Fortnite: Die Spieler dürfen nicht in die Irre geführt werden, welche Art von Erlebnis sie erwartet. • Es dürfen keine Fotos oder andere Bilder aus dem echten Leben verwendet werden.

3.1.5 Der folgenden Rechtshinweis muss deutlich sichtbar in jeglichem Werbematerial gezeigt werden: „Dies wird nicht von Epic Games, Inc. gesponsert, beworben oder organisiert.“ 

3.1.6 Wenn ihr Werbematerialien zum Bewerben eures Erlebnisses erstellt, dürft ihr ausschließlich Outfits und Gegenstände verwenden, die Eigentum von Epic Games sind (oder für deren Verwendung ihr die ausdrückliche Erlaubnis oder Berechtigung habt). Nutzt zum Beispiel keine Marvel- oder DC-Outfits.

3.2 Werbemaßnahmen

3.2.1 Sämtliche Werbematerialien zum Bewerben eures Erlebnisses, unabhängig von Werbekanal und -format, muss diesen Regeln entsprechen. Epic behält sich das Recht vor, jegliche Werbemaßnahme zu unterbinden, die nach Epics eigenem Ermessen gegen diese Regeln verstößt. 

3.2.2 Ohne die vorherige und ausdrückliche Erlaubnis von Epic Games dürfen eure Erlebnisse nicht im Fernsehen oder auf digitalen Werbekanälen gezeigt werden.   

3.2.3 Ihr dürft euer Erlebnis über Werbeanzeigen und Assets auf euren eigenen Webseiten, Social-Media-Kanälen und Plattformen digital bewerben. Das Bewerben mittels textbasierter Suchanzeigen (z. B. über die Suchmaschine Google) ist ebenfalls erlaubt.

3.2.4 Wenn ihr euer Erlebnis gegen Bezahlung von Influencern bewerben lasst, müsst ihr alle geltenden Gesetze beachten, wie zum Beispiel die Endorsement Guidelines der FTC (Englisch), sodass das Verhältnis des entsprechenden Influencers zu eurem Erlebnis klar und deutlich erkenntlich ist.

3.2.5 Ohne die vorherige und ausdrückliche Erlaubnis von Epic Games dürft ihr euer Erlebnis nicht mit physischen Werbegegenständen wie Kleidungsstücken, Aufklebern, Flyern, Tassen usw. bewerben.

3.2.6 Wenn ihr euer Erlebnis über Anzeigen in Suchmaschinen bewerbt, dürft ihr keine Schlagworte und Suchbegriffe erwerben und benutzen, die Handelsmarken von Epic Games sind, wie zum Beispiel „Fortnite“ und „Epic Games“.

3.2.7 Fortnite wird primär von Jugendlichen gespielt (ESRB Teen, PEGI 12). Sämtliche Werbemaßnahmen und jegliche Kommunikation zum Bewerben eures Erlebnisses muss zielgruppengerechte Sprache gemäß der Bewertungssysteme von ESRB Teen und PEGI 12 verwenden.  Ihr dürft beim Bewerben eures Erlebnisses keine Zielgruppe ansprechen, die jünger als 12 Jahre ist.

3.3 Bewerben eines Events

3.3.1 Ihr dürft euer Erlebnis über Präsenz- und Online-Events bewerben, solange diese Events, Wettkämpfe oder Turniere allen Bestimmungen der Fortnite-Lizenzbedingungen für Events und der Fortnite-Markenrichtlinien für Events von Dritten entsprechen.

3.4 Wettbewerbe und Gewinnspiele

3.4.1 Ihr dürft zum Bewerben eures Erlebnisses keine Preise in Aussicht stellen.

3.4.2 Ihr dürft zum Bewerben eures Erlebnisses ebenfalls keine Geschenke (sogenannte „Giveaways“) verteilen und keine Verlosungen abhalten.

3.5 Bewerben durch Pressemitteilungen

3.5.1 Werbematerial für euer Erlebnis, das von der Presse veröffentlicht wird, darf unter keinen Umständen behaupten oder den Eindruck erwecken, dass es sich bei eurem Erlebnis um ein offizielles Erlebnis von Epic Games handelt oder dass ihr eine Partnerschaft mit Epic Games eingegangen seid.

3.5.2 Sämtliche von euch erstellten Pressemitteilungen zum Bewerben eures Erlebnisses sollten den folgenden Rechtshinweis beinhalten: „Dieses Erlebnis ist ein unabhängig erstelltes Erlebnis für den Fortnite-Kreativmodus und wird nicht von Epic Games, Inc. gesponsert, beworben oder organisiert.“

3.5.3 Wenn ihr weitere Fragen zum Bewerben eures Erlebnisses durch Pressemitteilungen habt oder möchtet, dass eure Pressemitteilungen hinsichtlich der Einhaltung unserer Richtlinien überprüft werden, nehmt bitte über FNCreativePR@epicgames.com Kontakt zu Epic Games auf.

3.5.4 Bitte orientiert euch beim Beschreiben des Fortnite-Kreativmodus in euren Pressemitteilungen an folgenden Beispielen:

3.5.4.1 „Der Fortnite-Kreativmodus ist ein Modus in Fortnite (entwickelt von Epic Games), der eine große Bandbreite an Werkzeugen bietet, mit denen Spiele und Spielerlebnisse erstellt werden können.“

3.5.4.2 „Im Kreativmodus kann jeder kostenlos ein Online-Erlebnis erstellen und dieses mit Fortnite-Spielern auf der ganzen Welt teilen.“

4 Monetarisieren eures Erlebnisses

Wir möchten die Monetarisierung eures Erlebnisses im Fortnite-Kreativmodus so einfach wie möglich gestalten, dabei allen Spielern aber die größtmögliche Transparenz bieten. Die folgenden Regeln sollen euch zeigen, was beim Monetarisieren eures Erlebnisses im Fortnite-Kreativmodus erlaubt und was nicht erlaubt ist:

4.1 Unterstütze einen Creator

4.1.1 Ihr könnt euer Erlebnis über das „Unterstütze einen Creator“-Programm monetarisieren. Zur Teilnahme am Programm könnt ihr euch hier bewerben.

4.1.2 Um die Spieler in eurem Erlebnis um Unterstützung zu bitten, müsst ihr das Unterstützung-Gerät verwenden. Insofern nicht explizit durch Epic Games bereitgestellt, dürfen in euren Erlebnissen keine anderen Methoden verwendet werden, um Spieler um Unterstützung (über das „Unterstütze einen Creator“-Programm oder andere Plattformen) zu bitten.

4.1.3 Verwendet das Unterstützung-Gerät nicht als Voraussetzung dafür, dass Spieler in eurem Erlebnis weiterkommen können.

4.2 Dinge, die ihr unterlassen solltet

4.2.1 Ihr dürft den Zugang zu spezifischen Inhalten oder Gegenständen innerhalb eures Erlebnisses nicht ausschließlich über externe Webseiten ermöglichen; sämtliche Inhalte müssen im Spiel zugänglich sein. 

4.2.2 Ihr dürft für den Zugriff auf euer Erlebnis keine Gebühren verlangen; euer Erlebnis muss allen Fortnite-Spielern kostenlos zur Verfügung stehen.

4.2.3. Ihr dürft keine physischen Merchandise-Artikel, wie Kleidungsstücke, Mützen oder Becher, herstellen, verteilen oder verkaufen, auf denen Assets oder Logos von Epic Games oder Fortnite zu sehen sind.

Weitere Nutzungsbedingungen

Zur Erinnerung: Als Fortnite-Spieler müsst ihr euch an die Endnutzer-Lizenzvereinbarung von Fortnite halten. Wenn ihr darüber hinaus als Fortnite-Creator Inhalte in Fortnite veröffentlichen dürft, müsst ihr auch die „Unterstütze einen Creator“-Geschäftsbedingungen einhalten.

Konsequenzen

Wenn Epic herausfindet, dass die Regeln und Richtlinien für Creators von Erlebnissen missachtet werden, wird Epic Maßnahmen auf individueller Fallbasis ergreifen. Dabei achten wir auf eine Vielzahl von Faktoren, unter anderem auf die Schwere des Vergehens und darauf, ob schon öfter gegen die Regeln verstoßen wurde. Diese Maßnahmen können von einer einfachen Warnung bei weniger dramatischen Vergehen über den Ausschluss von der Möglichkeit, das Erlebnis im Entdecken-Bildschirm anzeigen lassen oder vorgestellt werden zu können, bis hin zu einer dauerhaften Kontosperrung bei schwerwiegenden Vergehen reichen.

Wenn euer Epic-Konto permanent gesperrt wird, verliert ihr alle Rechte an den zu Epic gehörenden Spielen, virtuellen Gegenständen, den darauf befindlichen Guthaben und an allen anderen Gegenständen, die verdient oder gekauft wurden. 

Spielermeldung

Wir sind alle Teil dieser Community und es liegt an uns, ein freundliches Umfeld zu schaffen, in dem alle Spaß haben und in dem keine Negativität herrscht. Wenn ihr auf einen Spieler oder Creator trefft, der die obigen Regeln nicht respektiert, könnt ihr diesen Spieler oder Creator oder die entsprechende Insel im Spiel melden.

Wenn ihr es mit jemandem zu tun bekommt, den ihr einfach nicht leiden könnt, der aber nicht gegen die Community-Regeln verstößt, könnt ihr diese Person einfach blockieren.


Diese Regeln wurden zuletzt aktualisiert am 28.1.2022.